November 28, 2019

Der erste Schritt zu einem einheitlichen Identitätsprotokoll

Der erste Schritt zu einem einheitlichen Identitätsprotokoll

Wir freuen uns, dass wir uns für die Entwicklung der digitalen Identität basierend auf IOTA engagieren können. Das Unified Identity Protocol ist eine digitale Identitätsimplementierung, die auf dem Tangle basiert. Es schafft die Grundlage für vertrauenswürdige Interaktionen und ermöglicht die Wirtschaft der Dinge (Economy of Things).

Das WhitepaperDer Einsatz einer einheitlichen Identität“ erläutert unsere Vision für die digitale Identität basierend auf IOTA. Das Paper bietet eine Einführung in das Thema und erklärt, warum Dinge, Organisationen und Menschen eine gemeinsame Vertrauensebene verwenden sollten.

https://files.iota.org/comms/IOTA_The_Case_for_a_Unified_Identity.pdf

Mangel an Online-Vertrauen

Das Internet bildet die Grundlage für viele unserer Interaktionen in der modernen Welt. Es hat neue Geschäftsmöglichkeiten geschaffen, das Kundenerlebnis verbessert und unser tägliches Leben verbessert. Es fehlen jedoch wesentliche Eigenschaften des Vertrauens und der Privatsphäre. Mit einem dezentralen digitalen Identitätsprotokoll, können wir diesen Eigenschaften zu Online-Interaktionen hinzufügen.

Im aktuellen System erstellen Unternehmen wie Google und Facebook den Leuten gewisse Identitäten. Dieser Vorgang kann ungenau sein, die Tiefe der Benutzerprofile reicht oft nicht aus und in einigen Fällen sind die Informationen insgesamt auch falsch.

Diese Unternehmen haben auf der Grundlage dieser Informationen zwar Geschäftsmodelle entwickelt, aber Identitätswechsel und Betrug, sind nach wie vor weit verbreitet, was zu einem anhaltenden Mangel an Vertrauen führt. Ähnliche Vertrauensprobleme können bei vielen Online-Interaktionen zwischen Unternehmen, Personen und sogar Geräten beobachtet werden.

In Geschäftskundenbeziehungen wird die Identifizierung in der Regel über zeitaufwändige und kostenintensive Know Your Customer (KYC) Systeme gelöst. Schnelle, kostengünstige und vertrauenswürdige Identifizierung bleibt ein ungelöstes Problem.

Dezentrale digitale Identität

Das World Wide Web Consortium (W3C) hat mehrere Vorschläge für Digital Identity-Standards ausgearbeitet, die durch Distributed Ledger Technology (DLT) ermöglicht werden. Die Konzepte der dezentralen Kennung (DID) und der überprüfbaren Anmeldeinformationen, ermöglichen eine überprüfbare und vertrauenswürdige Online-Identifizierung von Personen oder Gegenständen.

Wie bereits in einem früheren Artikel erläutert, eignet sich IOTA in einzigartiger Weise für die Implementierung einer digitalen Identität. IOTA ist ein völlig offenes und transparentes DLT, das gleichzeitig für immer gebührenfrei bleibt.

Im Gegensatz zu einem genehmigungs (permissioned) DLT oder einem DLT mit gewinnorientiertem Konsensus schafft IOTA eine neutrale Umgebung, in der keine Partei die Macht über Identitäten hat. IOTA eignet sich nicht nur für die Identität von Menschen, sondern auch für Organisationen und Dinge: Eine einheitliche Identität.

Durch hinzufügen des Unified Identity Protocol ist IOTA in einer hervorragenden Position, um die unsichtbare Vertrauensinfrastruktur hinter allen und jedem zu werden.

Lasst uns zusammenarbeiten!

Im ersten Halbjahr 2020 werden wir eine Reihe von Blogeinträgen veröffentlichen, in denen erläutert wird, wie sich eine Unified Identity auf verschiedene Branchen auswirkt. Wir laden unsere Community und Partner ein, Ideen einzubringen und freuen uns darauf, Anwendungsfälle für das Unified Identity Protocol zu entwickeln und zu untersuchen.

Auf Github findest Du unsere frühzeitige Implementierung eiener Digital Identity, die den Industry Marketplace antreibt. Wir arbeiten auch an einer experimentellen Anwendung, die die digitale Identität beispielhaft zeigt und in Q1 / Q2 veröffentlicht wird .

Digitale Identität ist kein Thema, das die IOTA Foundation alleine entwickeln sollte. In der IOTA-Community haben wir bereits viele Projekte gesehen, die eine digitale Identität erstellen oder benötigen. Wir laden alle ein, die dazu beitragen möchten, sich uns auf dem Kanal #digital-id in unserem Discord anzuschließen. Unsere Community-Mitglieder haben in den letzten Wochen bereits eine Reihe solider Beiträge geleistet und wir freuen uns auf weitere Diskussionen.

Ein besonderer Dank geht an David Blanco für sein Feedback und die exzellent formatierten Fragen in #tanglemath und #digital-id.


Quelle: https://blog.iota.org/the-first-step-towards-a-unified-identity-protocol-7dc3988c8b0e