März 3, 2019

Teil 3: Der IOTA Daten Marktplatz: Eine technische Einführung

Teil 3: Der IOTA Daten Marktplatz: Eine technische Einführung

Cloud Backend-Konfiguration

https://data.iota.org

Im vorherigen Artikel dieser Serie haben wir über die Veröffentlichung von Sensordaten gesprochen. Heute erfährst du, wie du ein Cloud-Backend einrichten und konfigurieren kannst, um Einstellungen und Verschlüsselungsschlüssel zu speichern und Anmelde- und Finanzinformationen zu verwalten.

Um den Daten Marktplatz auszuführen, musst du eine Cloud-Backend-Infrastruktur einrichten.

Wir haben es anbieterunabhängig gemacht, sodass du alle Anbieter auf dem Markt auswählen kannst. Für IOTA haben wir beschlossen, Firebase von Google, gegenüber Amazon AWS und Microsoft Azure als Cloud-Backend-Anbieter vorzuziehen.

Alle drei Anbieter bieten ähnliche Dienste mit ähnlichen Eigenschaften an.

Firebase eignet sich hervorragend für die Entwicklung in einem frühen Stadium und um dein Produkt schnell auf den Weg zu bringen. Es bietet eine zusammenhängende Reihe von Diensten an, die einfach und leicht verständlich sind.

Es ist auf automatische Skalierung, automatisches Trafficmanagement und niedrige IT-Kosten ausgerichtet. Die Abrechnung ist in der Regel einfacher und folglich ist Google auch im Preis günstiger, insbesondere wenn ihr ein kleines Team seid, das schnell ein Produkt entwickeln will.

Microsoft Azure und Amazon AWS sind Marktplätze für deine Infrastrukturanforderungen. Wenn du die Handhabung dieses Tools nicht kennst, ist das vielleicht zu kompliziert für den Anfang und nicht hilfreich.

AWS verfügt über ein umfangreiches SDK mit den meisten Funktionen, die du benötigst. Die Berechnung der Gesamtkosten für die Ausführung deiner Lösung ist jedoch nicht unkompliziert. Die Abrechnung ist (in der Regel) kompliziert, da einige Dienste verschiedene Stufen und verschiedene Arten haben, in denen du Instanzen kaufen kannst, etc.. Wenn sie nicht ordnungsgemäß verwendet werden, kann dies zu hohen Kosten führen.

In diesem Artikel erklären wir dir ausführlich, wie Firebase von Google für die Ausführung einer Datenmarktplatz-Anwendung konfiguriert wird. Wenn du diesem Tutorial folgst, benötigst du nur 10 Minuten um alles konfiguriert zu haben und startbereit zu sein.

Stell zunächst sicher, dass du über ein Google-Konto verfügst und du dich auf dieser Seite anmelden kannst.

https://firebase.google.com

Fahr nach der Anmeldung mit dieser Seite fort: https://console.firebase.google.com Hier siehst du eine Liste deiner vorhandenen Projekte.

Zunächst sollten keine Projekte angezeigt werden. Beginnen wir also mit dem ersten. Du klickst auf die große blaue Fläche, die mit “+ Add project”markiert ist.

Jetzt gibst du einen Projektnamen an. Er sollte gegenüber allen vorhandenen Firebase-Projekte eindeutig sein. Sei also kreativ! Du kannst auch den bevorzugten Standort des Rechenzentrums auswählen, je nachdem woher die meisten Benutzer kommen.

Du kannst das Kontrollkästchen für die Analyse deaktivieren, wenn du nicht mit der Erfassung von Analysedaten einverstanden bist. Bitte beachte: Wenn du diese Option ausgewählt lässt, musst du deine Benutzer über die Erfassung dieser Daten und deren Verwendung informieren.

Stelle sicher, dass du die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert hast und drücke dann auf “Continue”.

Auf dem nächsten Bildschirm kannst du die Optionen zur gemeinsamen Nutzung von Daten angeben oder durch Drücken von “Create project” einfach überspringen.

Es dauert dann einige Sekunden, bis dein Projekt fertig ist.

Nachdem das Projekt erstellt wurde, kannst du mit der anfänglichen Projektseite fortfahren.

Klicke auf das Zahnradsymbol und wähle “Project settings”.

Blättere auf der Seite nach unten zum Abschnitt 'Public settings' und gib die Support-E-Mail an. Du kannst deine GMail-Adresse aus der Dropdown-Liste auswählen.

                                                  .     .    

Authentifizierungs-Einstellungen

Im linken Menü wählst du “Develop” und dann  “Authentication”. Danach klickst du auf der Hauptseite auf den “Set up sign-in method”-Knopf.

Du erhälst eine Liste der verfügbaren Anmeldeanbieter. Bitte aktiviere “Google” und“Anonymous”, wie in den Screenshots unten gezeigt wird. Aktiviere “Enable” und drücke “Save” um den ausgewählten Anbieter zu aktivieren.

                                                    .     .     .

Datenbank

Im linken Menü wählst du “Develop” und dann “Database”. Klicke auf der Hauptseite auf den“Create database” button. Wenn du aufgefordert wirst, zwischen der Cloud Firestore und der Realtime Database zu wählen, wählst du die Option Cloud Firestore.

In einem Popup-Fenster wirst du nun aufgefordert, Sicherheitsregeln anzugeben. Bitte lass die erste Option “Start in locked mode” ausgewählt und drücke den “Enable”-Knopf.

Sobald die Datenbank konfiguriert ist, musst du einige anfängliche Einstellungen manuell hinzufügen, die für die Daten Marktplatz-Anwendung erforderlich sind.

Klicke auf den “+ Add collection” link, so wie das auf dem Screenshot unten markiert ist.

Ein Popup-Fenster wird angezeigt. Bitte gib “settings” als Collection-ID ein und drücke dann auf “Next”.

Auf dem nächsten Bildschirm gibts du bitte “settings” als Dokument-ID ein, und gib im Feld, Typ und Wert wie in der nachstehenden Tabelle gezeigt wird an. Du kannst neue Felder hinzufügen indem du den “+ Add field” Link drückst.

  • Field name: defaultPrice. Type: number. Value: 5000
  • Field name: iotaApiVersion. Type: number. Value: 1
  • Field name: numberOfDevices. Type: number. Value: 5
  • Field name: provider. Type: string. Value: https://testnet140.tangle.works
  • Field name: tangleExplorer. Type: string. Value: https://devnet.thetangle.org/address
  • Field name: wallet. Type: object
Wenn du den Typ von 'Wallet' als 'Objekt' festgelegt hast, wird eine andere Feldkonfiguration angezeigt. Bitte gib Feld, Typ und Wert wie folgt an:
  • Field name: defaultBalance. Type: number. Value: 1000000
  • Field name: address. Type: string. Value: empty
  • Field name: seed. Type: string. Value: empty
  • Field name: keyIndex. Type: number. Value: 0

Du musst deine reale Wallet Adresse und den Seed definieren, wenn du die Kauffunktionalität aktivieren möchtest. Wenn du noch keine Wallet besitzt, erstelle eine mit dem IOTA Trinity Wallet, und fülle sie mit Token.

Du kannst eine neue Adresse von dem Seed deines Wallets generieren, indem du ein NodeJS-Skript mit folgenden Befehlen ausführst:

const iota = require(‘@iota/core’);
const address = iota.generateAddress(seed, 0, 2, false);

Wichtiger Hinweis: Dein Wallet-Seed ist für die Frontend-Anwendung nicht zugänglich, er wird nur intern verwendet.

Du kannst diese Einstellungen jederzeit ändern, hinzufügen und entfernen.

Wenn du alle Felder ausgefüllt hast, klicke auf 'Save'.

Danach solltest du die endgültigen Einstellungen wie unten dargestellt sehen. Bitte passe deine Einstellungen bei Abweichungen an.

Wenn du eine Karte angezeigt haben möchtest, melde dich bitte an und erstelle einen neuen privaten Zugriffstoken wie hier beschrieben. Du erstellst anschließend einen neuen Einstellungseintrag in deinem Firebase-Projekt mit dem Namen mapboxApiAccessToken und fügst dort deinen Zugriffstoken ein. Du kannst einen neuen Einstellungseintrag erstellen, indem du auf den Link “+ Add field” oben in der Einstellungsliste drückst.

                                                       .   .   .

Hosting

Zu guter Letzt die Hosting-Konfiguration.

Im linken Menü wählst du “Develop”, dann“Hosting”. Klicke auf der Hauptseite auf den “Get started”-Knopf.

Ein Popup-Fenster wird angezeigt. Du musst nichts auswählen, klicke einfach auf “Continue” oder “Next”, abhängig von der aktuellen Version.

Sobald dies geschehen ist, wird die Hosting-Hauptseite angezeigt. Hier kannst du Versionen verwalten und eine benutzerdefinierte Domäne verbinden.

Das ist es für heute.

Im nächsten Artikel erfährst du, wie du deine Anwendung bereitstellst.


Quelle: https://blog.iota.org/the-iota-data-marketplace-a-tech-intro-part4-47b608c527c9