Juli 16, 2019

IOTA-Sommergipfel "SumSum" 2019

IOTA-Sommergipfel "SumSum" 2019

Zum zweiten Mal in der Geschichte von IOTA versammelte sich die gesamte IOTA-Stiftung zum jährlichen IOTA-Sommergipfel.

Unter der sengenden deutschen Sonne versammelte sich das IOTA-Team an der Ostseeküste, um die Bemühungen des letzten Jahres zu bewerten, das kommende Jahr zu planen und zu organisieren und die einzigartige Gelegenheit zu nutzen, persönliche Kontakte zu knüpfen.

Seit dem letzten IOTA-Sommergipfel ist das Team enorm gewachsen und zählt nun 100 Mitarbeiter in 23 Ländern mit noch mehr vertretenen Nationalitäten.

Ein so vielfältiges und verstreutes Team kann einen Rund-um-die-Uhr Service rerbringen und bemerkenswerte Ergebnisse auf allen Kontinenten erzielen, aber die Fernkommunikation bringt auch ihre Herausforderungen mit sich. Selbst wenn es um die Maschinenökonomie ist die Interaktion von Angesicht zu Angesicht weiterhin von größter Bedeutung.

Die Forschungsabteilung hatte sich bereits vor der Hauptveranstaltung versammelt, um sich eingehend mit dem Coordicide zu befassen und nach einem sehr produktiven Wochenende schlossen sich die übrigen Abteilungen der Veranstaltung an.

Neben den gemeinsamen Feierlichkeiten und Teambuilding-Aktivitäten bot der Sommergipfel die Gelegenheit, starke Verbindungen zwischen Abteilungen aufzubauen und die Zusammenarbeit sowie die Kommunikation zwischen Fachleuten mit sehr unterschiedlichen Hintergründen und Rollen zu verbessern.

Das Hauptthema der Workshops bestand darin, innerhalb und zwischen den Teams eine Strategie für das folgende Jahr festzulegen. Insbesondere in Bezug auf den Coordicide und die EInführung neuer Technologien.

Eine Vor-Ort-AMA-Sitzung (Ask-Me-Anything) bot den Mitarbeitern die Möglichkeit, Fragen direkt mit den IOTA-Mitbegründern Dominik Schiener und Serguei Popov zu diskutieren.

Am letzten Tag des Gipfels wurden die Workshops für eine Vielzahl von Gastmitarbeitern aus den unterschiedlichsten Branchen geöffnet.

Mit dem gemeinsamen Ziel eine nachhaltige Zukunft mithilfe von Distributed-Ledger-Technologien zu sichern, diskutierte die versammelte Gruppe die zahlreichen Herausforderungen und Vorteile der Implementierung einer schnellen, gefahrlosen und sicheren Kommunikation und Transaktionen von Maschine zu Maschine auf globaler Ebene.

Der SumSum war schnell vorbei, aber die erzielten Fortschritte werden im gesamten IOTA-Ökosystem und darüber hinaus sichtbar. Bis sich im nächsten Sommer wieder eine noch größere Anzahl von Teammitgliedern der IOTA-Stiftung versammeln wird.


Sehr schöne Bilder dazu gibts im Originalpost!

Quelle: https://blog.iota.org/iota-summer-summit-2019-6f3b8cb97a4b