Juli 21, 2019

Rückblick - IOTA XDK2MAM Meetup

Rückblick - IOTA XDK2MAM Meetup

In der Hauptstadt wurde mal wieder ein tolles IOTA Meetup organisiert. Dieses Mal ging es um das Sensorboard von Bosch, den XDK110 und wie man die damit aufgezeichneten Daten via MAM in den Tangle senden kann.
Gehostet wurde das Event von den IOTA Regional Community Leadern Daniele De Michele (XDK2MAM.io), Felix Reichard (IOTAshops.com) und dem IOTA Foundation Mitglied Philipp Blum.

Das Bosch XDK110 ist ein leistungsstarkes IoT-Prototyping-Tool mit 8 integrierten Sensoren (Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Druck, Gyroskop, Beschleunigungssensor, Magnetometer, Licht und Akustik) und der Fähigkeit, Daten über WLAN und Bluetooth Low Energy (BLE) zu übertragen.

XDK2MAM.io hat sich zur Aufgabe gemacht, dieses Tool direkt an den Tangle anzubinden und dessen gesammelten Daten in dem Tangle (Distributed Ledger) zu speichern. Dazu stellen sie Open Source Software bereit, die einfach auf dem Gerät installiert werden kann.

Wie das genau funktioniert, haben wir im Workshop gelernt:

Info: Wir haben das XDK bereits vorinstalliert bekommen, damit wir direkt anfangen konnten. XDK2MAM hat aber auch eine genaue Schritt für Schritt Anleitung auf ihrem Youtube Kanal veröffentlicht, so dass das jeder hinbekommen sollte. https://www.youtube.com/channel/UCM8MWHL8AGlWMc-8uZgTJQg/videos

Bosch XDK110

Als erstes haben wir die XDK Daten über WLAN an einen MQTT Server gesendet. Ihr könnt euch hier einfach einen Account anlegen und es ausprobieren. Eine Schritt für Schritt Anleitung folgt (:

Wir haben in dem Config File die Werte angepasst und schon nach kurzer Zeit sahen wir, das der XDK die Daten an den Cloud MQTT Server sendet.

XDK Sensor Daten

Im nächste Schritt behandelten wir MAM, also Masked Authenticated Messaging.

Wir haben die aktuelle MAM Library (MAMv0) verwendet, die aber bald durch MAMv1 ersetzt wird - was sich ändert, werden wir natürlich berichten wenn es soweit ist.

MAM: Kurz und einfach erklärt

Masked Authenticated Messaging bringt den Vorteil, verschlüsselte Nachrichten in den Tangle zu senden. Eine MAM Nachricht kennt immer die Adresse der nächsten Nachricht, auch wenn noch gar keine nächste Nachricht vorhanden ist. Das hat den Vorteil, dass jeder, der diese Nachrichten lesen kann, auch die neue Nachrichten ganz einfach findet.

Es ist wie bei einer Schnitzeljagd, fängst du beim Start an, kannst du den Nachrichten bis zum Ende folgen. Fängst du allerdings irgendwo in der Mitte an, gibt es keine Möglichkeit ältere Nachrichten zu finden, da diese Information nicht in der Nachricht gespeichert sind.

Ein weiterer Vorteil ist, das nur diejenigen Nachrichten schreiben können, die den private Key besitzen.

Wir haben ein paar Beispieldaten in den Tangle geschickt. Das ging mit dem Vorbereiteten Code sehr einfach und schnell. Hier ist meine Transaktion:

https://thetangle.org/mam/OPLYXIDKSKHAIULVEBIDWXYXA9ZGEQICOTQNVQHOJGASKTUQKZAXHRNKTXAWOLFPBPXDRS9LNVXE9GM9C

Daniele De Michele erklärt den Code.

Im nächsten Schritt haben wir unsere Daten von dem Cloud MQTT Server mit einer NodeJS App abgerufen, und sie via MAM in den Tangle gesendet. Auch das hat wieder super funktioniert!
Den Code dazu findet ihr hier.

Ihr müsst nur die richtigen Anmeldedaten des Cloud Servers eintragen und schon könnt ihr loslegen!

Ich hoffe ich konnte euch den XDK110 und MAM ein wenig näher bringen. Falls ihr noch fragen habt, stehen wir euch gerne in unserem Discord zur Verfügung.

Vielen Dank an die Veranstalter, es war echt ein super Meetup!

Willst du mehr über das Projekt XDK2MAM erfahren? Wir hatten vor einiger Zeit ein Projekt der Woche darüber geschrieben und ein Interview mit einem der Gründer, Daniele De Michele geführt. Schaut mal rein!
https://www.einfachiota.de/#/post/projekt-der-woche-xdk2mam

Alle Bilder gibts bei XD2MAM auf Facebook:

https://www.facebook.com/xdk2mam/photos/ms.c.eJw9zckNwEAIA8COIoO5tv~;GorCQ58jGRBmPoRTKVHmiLafigBljZttrrLi5j3H7tX1h78na8nOU7r06PWHYfWlz~;xtv~;~;~;vnWtuXm2xF6uiJwY~-.bps.a.684394048690391/684394082023721/?type=3&theater