Oktober 24, 2019

PdW: Der CUBE-IOTA1 von STMicroelectronics

PdW: Der CUBE-IOTA1 von STMicroelectronics

Dieses Mal stellen wir euch im Projekt der Woche ein Projekt des europäischen Hardwareherstellers STMicroelectronics vor, der CUBE-IOTA1. Viel Spaß!

Was ist der CUBE-IOTA1?

Dieses Projekt ermöglicht die einfache Anbindung zum Tangle in eingebettete Systeme, die auf dem häufig verwendeten Mikrocontrollers STM32 basieren. Dies ist ein wichtiger Schritt, um IoT Geräte mit Hardware Wallets auszustatten oder den sicheren Austausch von Daten in einem dezentralen System zu ermöglichen.

Interview

Die Fragen des Interviews wurden gemeinsam von dem Entwicklungsteam beantwortet.

Beschreibt bitte das Projekt kurz und einfach

Dieses Projekt liefert die Grundbausteine ​​für die Verwendung der Distributed Ledger-Technologie von IOTA mit dem STM32, einem marktführenden Mikrocontroller mit einem großen und dynamischen Ökosystem. Das X-CUBE-IOTA1-Paket ermöglicht es, die Vorteile von IOTA auf eingebettete Systeme und Internet-of-Things-Geräte zu nutzen.

Wie ist die Idee entstanden?

Wir haben das Potenzial der Distributed-Ledger-Technologie erkannt, dem IoT ein verteiltes sicheres System zur Protokollierung bereitzustellen.

Mit DLT-Funktionen ausgestattete IoT-Geräte können neue, wertvolle Anwendungen nutzen (von der M2M-Wirtschaft bis hin zu intelligenter Energie oder Logistik) und neue Geschäftsmodelle in Bezug auf Dateneigentum und verteilte Mikrotransaktionen eröffnen.

An welche Zielgruppe ist das Projekt gerichtet?

Das Projekt richtet sich an Designer und Entwickler eingebetteter Systeme, die auf den Mikrocontroller STM32 aufbauen. Die Lösung wird als Middleware-Stack bereitgestellt, der problemlos zu einem vorhandenen Projekt hinzugefügt werden kann und die Funktionen der Anwendung mit der Distibuted Ledger-Technologie von IOTA erweitert werden kann.

Auf welche Vision stützt sich das Projekt?

Das Projekt teilt die gleiche Vision der IOTA-Stiftung, d. H. Menschen und Maschinen zu ermöglichen, Geld oder Daten ohne Transaktionsgebühren in einer vertrauenswürdigen, offener und dezentralen Umgebung zu übertragen.

Hat das Projekt konkrete Ziele? Wenn ja, welche?

Unser Ziel ist es, die Lücke zwischen der Distributed-Ledgers-Technologie und der Welt der kleinen, Leistungstechnisch eingeschränkten Internet-of-Things-Geräte zu schließen und diese Technologie in großem Maßstab mit kostengünstigen eingebetteten Systemen zu nutzen.

Technischer Teil

Wo werden IOTA-Technologien eingesetzt?

Das X-Cube-IOTA1-Paket bietet IoT-Geräten alle Kommunikations-, kryptografischen und IOTA-spezifischen Funktionen, die zum Erstellen und Senden von IOTA-Transaktionen erforderlich sind.

Welche IOTA-Technologien werden verwendet? (Bibliotheken, Tools usw.)

Die IOTA-Technologie wird als Middleware-Lösung für STM32-basierte Projekte geliefert. Darüber hinaus enthält das X-CUBE-IOTA1-Paket Beispiele zum Verständnis der Entwicklung einer IOTA Anwendung.

Welche Hard- und Software wird noch verwendet?

Die Software wird mit Beispielimplementierungen zur Verwendung der IOTA-Middleware auf einem NUCLEO-F429ZI oder NUCLEO-F746ZG Entwicklungsboard geliefert. Der gesamte Code basiert auf STM32Cube, einer Reihe von Tools und eingebetteten Software-Bausteinen, die kostenlos zur Verfügung stehen. Dies erleichtert die Wiederverwendung der IOTA-Middleware und von Beispielen für alle Varianten von STM32-Mikrocontrollern und beschleunigt die Arbeit der Entwickler.

Wurden auch andere DLTs in Erwägung gezogen?

Wir haben IOTA für unsere erste DLT Lösung ausgewählt, da sie mit dem IoT-Footprint kompatibel ist und speziell auf die Größe des IoT-Ökosystems zugeschnitten ist.

Was ist der Hauptgrund für die Wahl von IOTA?

IOTA eignet sich gut für Internet of Things Anwendungen. Keine Transaktionsgebühren in einer offenen und dezentralen Umgebung.

Die Geschichte

Wer steckt hinter dem Projekt?

Das Projekt wird von der System Research & Application Group von ST durchgeführt. Das Team besteht aus Ingenieuren mit ausgewiesener Expertise in den Bereichen eingebettete Systeme, Sicherheit und angewandte Mathematik.

Welche Kenntnisse und Erfahrungen habt ihr?

Im Team haben wir Experten für Mathematik, Sicherheit und eingebettete Systeme.

Was hat euch motiviert, das Projekt voranzubringen?

Wir glauben, dass es ein großes Potenzial für Distributed Ledger Technologien gibt. Das Feedback, das wir nach der Veröffentlichung der ersten Version des Projektes erhalten haben, ist sehr ermutigend und motiviert uns hier weiterzumachen.

Was motiviert euch dazu, das Projekt fortzuführen?

Wir haben großes Interesse an vielen verschiedenen Bereichen gesehen und prüfen neue Kooperationen, um die Entwicklung voranzutreiben.

Kann die Community euch helfen? Wenn ja, wie?

Wir glauben an die Kraft der Community, neue Ideen einzubringen und die bestehende Lösung zu verbessern.

Zusammenfassend…

... ist es hier spannend zu sehen, das ein Team eines großen Hardwareherstellers dieses Projekt ins Leben gerufen hat, um vielen Entwicklern die einfache Integration von IOTA in ihre Projekte zu ermöglichen. Dank dieser Grundlage werden wir in Zukunft mehr interessante Projekte im Internet of Things Bereich sehen, die auf dem beliebten Mikrocontroller STM32 basieren.

Du hast die CUBE-IOTA1 Software mal ausprobiert? Komm doch in unser Discord und berichte darüber - wir würden uns freuen!

Hier ist noch ein englischsprachiges Video, das das ganze nochmal visuell erklärt. Falls du kein Englisch verstehst, kannst du einfach den Untertitel einblenden.

Artikel zur Zusammenarbeit mit IOTA: hier

Link zum X-CUBE-IOTA: hier
Website: https://www.st.com/
Twitter: https://twitter.com/ST_World