Februar 26, 2019

Willkommen Felix Krupar bei der IOTA Foundation

Willkommen Felix Krupar bei der IOTA Foundation

Felix Krupar ist ein zugelassener Rechtsanwalt mit den Schwerpunkten IT- und Datenschutzrecht. Er tritt der IOTA Foundation als Spezialist für Regulierungsangelegenheiten bei.

Felix wuchs in einem kleinen Dorf in den Alpen auf, studierte Rechtswissenschaften in München, Sydney und Bordeaux und absolvierte eine juristische Ausbildung in Berlin und Kapstadt.

Seitdem war Felix als Forscher am Hans-Bredow-Institut für Medienforschung in Hamburg, am Humboldt-Institut für Internet und Gesellschaft in Berlin und an der Universität Potsdam tätig. Er war Stipendiat für Innovation und Wettbewerb am Max-Planck-Institut in München und am Institut für Technologie und Gesellschaft in Rio de Janeiro. Seine Arbeit konzentriert sich hauptsächlich auf Algorithmen, automatisierte Entscheidungsfindung und Blockchain. In seiner Doktorarbeit untersucht er die rechtliche Behandlung algorithmisch erstellter Inhalte.

Zuletzt war er als Rechtsanwalt in einer Hamburger Kanzlei tätig und beriet in Sachen IT-Recht und bei der Umsetzung der neuen Allgemeinen Datenschutzverordnung (GDPR). Er hält regelmäßig Vorträge zu rechtlichen Themen rund um die IT auf nationalen und internationalen juristischen Konferenzen.

Als Teil des Teams für soziale Auswirkungen und regulatorische Angelegenheiten wird Felix dafür sorgen, dass die IOTA Foundation vor Aufsichtsbehörden und Gesetzgebern ordnungsgemäß vertreten ist.

Zum Beitritt bei der IOTA Foundation

Ich bin seit fast zwei Jahren Teil der IOTA-Community und diskutiere seitdem die rechtlichen Auswirkungen von DLT. Als Anwalt interessiere ich mich immer besonders für die Auswirkungen des Gesetzes auf Spitzentechnologien. Für die IOTA-Stiftung zu arbeiten, ist im Moment wahrscheinlich der aufregendste Job in Sachen Recht.
Gesetz und Regulierung können zuweilen eher ein Hindernis als ein Wegbereiter für neue Technologien sein. Mit dem richtigen Ansatz kann das Gesetz jedoch als Katalysator wirken. Als Mitglied des Teams für Regulierungsangelegenheiten hoffe ich, das Regelungsumfeld für DLT und IOTA so gestalten zu können, dass nicht nur allen Nutzern Rechtssicherheit geboten wird, sondern die Technologie auch für den Mainstram eingeführt werden kann.

Felix wird seine Expertise im Regulierungs- und IT-Recht in die Stiftung einbringen. Sein wissenschaftlicher und praktischer Hintergrund passt hervorragend zu seiner Rolle als Schnittstelle von juristischer Forschung und Politik. Wir hoffen, dass er und das Team für Regulierungsangelegenheiten die IOTA Foundation und den gesamten DLT-Raum positiv beeinflussen kann. Bitte heißt ihn herzlich willkommen!


Quelle: https://blog.iota.org/welcome-felix-krupar-to-iota-foundation-99dcf02dcd5?fbclid=IwAR0HE11KFo8pAs2saUSSbZ_4HZKhM4xrE4QtnFCmWIUzTayGlH-eX-XNjeo